Schleich Adventskalender

Entwicklung einer Spielidee für den Schleich Weihnachtskalender 2015 zum Thema Bauernhof. Das Spielbrett wird als Umkarton am Kalender angebracht. Rotordesign entwickelte das Spielkonzept, das grafische Erscheinungsbild der Spielfäche sowie die Anleitungsvorgaben.

Weitere Projekte

Weitere interessante Projekte

Private Wohneinheit für einen Astronauten

Mit verschiedenen modulen und funktionalen Wandelementen kann sich jeder Astronaut seine private Wohneinheit zusammenstellen und wieder umbauen

Architetrix

Architetrix ist ein Konstruktionsspielzeug, das aus verschieden langen Bambusstäben besteht. Über flexible Knotenpunkte lassen sich diese miteinander zu geometrischen Strukturen verbinden. Dreieckige Flächen können in diese Konstruktionen gesteckt werden, sodass zum Beispiel ein Globus entsteht. Das Spiel entstand für das Unternehmen Hape. In Kooperation mit Südgrafik wurde das Verpackungskonzept und eine Broschüre entwickelt.

Luftphänomene in der Spielware

Für das Unternehmen Festo AG & Co.KG erstellte rotordesign eine Zusammenstellung von Spielobjekten, die Luftphänomene darstellen.

Puppenbrille für Käthe Kruse

rotordesign entwickelte eine Sonnenbrille passend für zwei Puppenkopfgrößen von Käthe Kruse. Das Modell wurde im 3D-CAD erstellt und bis zum Werkzeugbau betreut.

Cool Girls for Käthe Kruse

Für die Käthe Kruse-Kollektion 2015 wurde rotordesign als Berater beauftragt und arbeitete im Team mit der Design-und Marketing-Abteilung. Zu den Aufgaben gehörte die Entwicklung und Gestaltung von Puppenaccessoires sowie die Planung der Messeauftritte.

Käthe Kruse Accessoires

Für die Waldorflinie von Käthe Kruse gestaltete rotordesign Schlitten und Bollerwagen. Zu den Aufgabenfeldern gehörte die Beratung und Koordination der Kollektion 2015 in Zusammenarbeit mit dem Design-Team.

Pustefix

Mit zahlreichen Seifenblasen-Spielzeugen hat rotordesign die Produktpalette der Marke Pustefix erweitert. Die Projekte reichen von innovativen Umsetzungen des klassischen Blasrohprinzips bis hin zu technisch komplexen Seifenblasenmaschinen.

Meine Kleine Welt

Für das Unternehmen Hape wurde die Spielwelt WOODY CLICK zur Produktlinie MEINE KLEINE WELT weiterentwickelt. Zielgruppe sind Kinder ab 18 Monaten. MEINE KLEINE WELT integriert klassische Spielwelten vom Bauernhof, über Spielplatz bis zum Wohnhaus in moderner Gestaltung und innovativer Materialkombination. Um ein gestalterisch anspruchvolles Holzspielzeug zu entwickeln in Konkurrenz zu Kunststoffprodukten, wurde die Kombination aus Massivholz und spritzgießbaren Holz (WPC Fasal)eingesetzt.

Rutschefahrzeug

rotordesign entwickelte für das Unternehmen Olifu ein Rutschefahrzeug für den Kindergarten. Es handelt sich produktionstechnisch um einen harten Kunststoffkern der mit einem weichen Schaum ummantelt wurde. Daduch verbindet das Spielzeug optimal die Eigenschaften Stabilität und Ergonomie.

Pallina

Vorgabe des Unternehmens Hape war, ein Gesellschaftsspiel aus dem Material Bambus zu entwickeln. Nach eingehender Recherche im chinesischen „Bambusozean“ und bei traditionellen Korbflechtern, entstand die Idee zu Pallina, einem Geschicklichkeitsspiel. Der Grundkörper, ein einschaliges Hyperboloid, wird in Handarbeit gefertigt.

Baufix

Baufix ist ein Klassiker im Kinderzimmer und seit über 40 Jahren bei Jungen sehr beliebt. rotordesign entwickelte die Kombination mit einem neuen Material, nämlich Filz, um auch die Mädchen stärker für das Konstruktionsspielzeug zu begeistern. Die Filzteile können in unterschiedlichen Figuren eingesetzt werden, zum Beispiel lässt sich der Elefantenrüssel in ein Entengefieder verwandeln. Darüber hinaus übernahm rotordesign die Gestaltung aller neuen Baufix-Sets für das Unternehmen Stadlbauer.

WPC mit Meiner Kleinen Welt

Bei der Weiterentwicklung von WOODY CLICK zu der Produktlinie MEINE KLEINE WELT wurde bewusst eine Kombination aus Massivholz und spritzgießbaren Holz, Fasal eingesetzt, um ein gestalterisch anspruchvolles Holzspielzeug zu entwickeln in Konkurrenz zu Kunststoffprodukten. Die Kombination von Fasal und Massivholz ermöglicht eine kosteneffiziente Fertigung der Bauteile und bietet eine haptisch hochwertige Anmutung. Es wurden durch die Fertigung im Werkzeug funktionale Elemente eingearbeitet wie z.B. einen mechanischen Anschlag für die Kopfbewegung. Die Spielfiguren behalten durch die Verwendung von Massivholz an Kopf und Beinen und den spritzgegossenen Körpern aus Fasal den Holzcharakter. Das eingefärbte Grundmaterial Fasal läßt sich bedrucken. Somit entsteht eine Vielzahl verschiedener Figuren mit nur einem Werkzeug. Besonders deutlich wird dies an der Spielfigur des Schafes. Der Massivholzkörper wird am Strang gefräst und mit zwei in einem Werkzeug spritzgegossenen Fasalteilen durch Ultraschallschweißen verbunden. Das Schaf bleibt somit zu ca. neunzig Prozent eine Holzfigur und besticht durch die dreidimensionale Gestaltung und die haptische Qualität. Die anfallenden Holzspäne beim Fräsen werden im optimalen Fall für die Herstellung des spritzgussfähigen Granulats verwendet, sodass eine bestmögliche Werkstoffnutzung entsteht. Durch den Einsatz von Fasal konnten die Möbel für „ MEINE KLEINE WELT“ günstiger und stabiler produziert werden als bei der herkömmlichen Holzfertigung. Die plastischen Gestaltungsmöglichkeiten, das Einfärben des Grundmalterials und eine sinnvolle Kombination mit Massivholz machen den Einsatz von Fasal für Gestalter von Holzspielwelten oder Konstruktionsbaukästen attraktiv.

Brummel

Der Spielzeugklassiker Brummel des Unternehemens Stadlbauer sollte die Eigenschaften eines Kuschelbären mit einer Hörspielfunktion vereinen. Durch eine USB-Schnittstelle können Geschichten und Lieder aus dem Internet geladen werden. Der Geschichtenbär wurde von rotordesign als neuer Charakter-Bär entworfen. Die zurückhaltenden Steuerfunktionen an den Pfoten sind für Kinderhände leicht zu bedienen. Gleichzeitig behält Brummel die Anmutung eines kuscheligen Freundes bei.

STRAX Bussi Bär

Die aus einer Kinderzeitschrift bekannte Bussi-Bär-Figur sollte dreidimensional gestaltet und mit der schon bestehenden Action-Strax-Bahn kombiniert werden. Das Projekt für das Unternehmen Stadlbauer setzte rotordesign als Spiel-und Bastelwelt mit Ausschneidebögen um, aus denen Kinder Zubehör wie Landschaftselemente, Häuser und Tiere anfertigen können.

Vier-Jahreszeiten Puppenhaus

Dem Puppenhaus für das Unternehmen Hape liegt eine klassische Puppenhaus-Konstruktion zugrunde. Seine moderne Anmutung erhält das Haus durch umsteckbare Treppenhäuser und Hängeleuchten. Auch das Dach lässt sich verändern. Durch Umdrehen kann die Sommerseite mit der Winterseite ausgetauscht werden.

Sandtraktor

Als Ergänzung zum Sandbagger entstand dieser strapazierfähige Traktor mit Anhänger für das Unternehmen Hape.

Baustelle Sand

Gestaltung und Entwicklung eines Baggers für das Unternehmen Hape, konzipiert als stabiles Sandspielzeug insbesondere für den Kindergarten.

ELC airport

Der Flughafen aus Holz entstand für das Unternehmen ELC (Early Leraning Center). Zahlreiche Funktionen ermöglichen es, das Flughafengeschehen realistisch nachzuspielen wie zum Beispiel die Check-in-Ebene. rotordesign übernahm auch die Produktgrafik.

nach oben